Finanzielle Garantiemodelle gegenüber Vermietenden

Wer über ein knappes Budget verfügt, hat häufig Mühe, eine Mietkaution zu hinterlegen und den Mietzins regelmässig zu bezahlen. Damit ein Mietverhältnis aber überhaupt zustande kommt und andauern kann, ist die ökonomische Sicherheit ausschlaggebend. Um für sozial benachteiligte Gruppen Wohnraum zu sichern und den Zugang zu verbessern, bestehen in der Praxis verschiedene Modelle finanzieller Garantien gegenüber Vermietenden. Diese Modelle stehen im Zentrum des vorliegenden Berichts, der im Rahmen des Nationalen Programms gegen Armut erstellt wurde. Drei Garantiemodelle werden im Hinblick auf deren rechtliche Grundlagen, Organisationsformen und der konkreten Ausgestaltung verglichen. Die Analyse beinhaltet zudem auch Hinweise auf die Handlungsmöglichkeiten der öffentlichen Hand und zeigt Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle auf. Die Resultate des Berichts fliessen in eine Orientierungshilfe zu den Wohnhilfen für Kantone, Städte und Gemeinden ein (Erscheinungsjahr 2018).

Download Forschungsbericht

Publikationstyp: 
AutorInnen: 
Eveline Althaus, Michaela Schmidt, Marie Glaser
Jahr: 
2017