Sibylle Wälty

Porträt 

Sibylle Wälty ist seit Juni 2016 Doktorierende am Wohnforum. Sie studierte Architektur an der ETH Zürich und ist Absolventin des MSc Real Estate an der Universität Krems.

In ihrer Anstellung im interdisziplinären Forschungsprojekt des Schweizerischen Nationalfonds „Wie wachsen: Planung für eine ganzheitlich nachhaltige Landnutzung“, untersucht sie Siedlungsstrukturen in den Grossräume Zürich und Lausanne-Lavaux nach Kriterien für eine ganzheitlich nachhaltige Siedlungsgestaltung. Darauf basierend formuliert sie in Zusammenarbeit mit der Doktorandin Miriam Lüdi (Professur für öffentliches Verfahrensrecht, Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht, Universität Basel) dynamisch anpassbare Standards parzellenbasierter Regeln. Zum besseren Verständnis für Politiker und Planer projiziert sie – an in den Fallstudienstädten Baden, Wetzikon und Vevey geeigneten Orten – theoretische Bilder dieser ganzheitlich nachhaltigen Planungsmöglichkeiten.

Neben der Tätigkeit am Wohnforum forscht und berät sie bei Researchier GmbH für eine ganzheitlich nachhaltige – auf Fussgänger und Radfahrer ausgerichtete – Siedlungsgestaltung.

Schwerpunkte 

Urban analytics, urban design, holistically sustainable, dynamic planning opportunities, projecting theoretical pictures, land use planning tool