Zsófia Glatz

Porträt 

Architektin mit einem Doktorat (Summa Cum Laude) der Budapest University of Technology and Economics - BUTE Ungarn. Seit 2010 in Zürich als Architektin und im Bereich Research. 2012 gründete sie die Community Living Initiative, deren Hauptzweck es ist, Wissen über gemeinschaftsorientiertes Wohnen zu sammeln und zu teilen, für eine nachhaltige und belastbare Wohnungsbaubewegung in Ungarn. Sie ist auch Mitbegründerin des Vereins Architecture for Refugees, in dessen Rahmen eine Open Source-Online-Plattform über die architektonischen Aspekte der aktuellen Flüchtlingskrise aufgebaut wurde.

CV Zsófia Glatz

 

Schwerpunkte 

Ihre Forschung befasst sich mit Co-housing, bezahlbarem Wohnen, der Rolle des Wohnens in der sozialen Integration, dem Zustand des Co-housing in osteuropäischen Ländern mit dem Schwerpunkt Ungarn und der vergleichenden Analyse von Co-housing Best Practices aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.