Wohnen - Im Wechselspiel zwischen öffentlich und privat

Dietmar Eberle, Marie Antoinette Glaser (Hg.), Wohnen - Im Wechselspiel zwischen öffentlich und privat, Sulgen: Niggli, 2009.

Wenn sich eine nachhaltige Entwicklung als vereinbartes gesellschaftliches Ziel äussern soll, müssen wir Wohnen in seiner tagtäglichen Umsetzung neu überdenken. Die Praxis oszilliert zwischen privaten Glücksvorstellungen und öffentlichen Planungsszenarien. Europäische Paradoxien wie ein gegenwärtiges Wohnen in der Agglomeration mit der gleichzeitigen Sehnsucht nach Stadt und Land stehen der asiatischen Stadt als Form der Zukunft gegenüber. Dies stellt sowohl die Architektur als auch deren Nutzerinnen und Nutzer vor die Aufgabe, Werte wie Nachhaltigkeit, Dauerhaftigkeit, Ästhetik, Umgang mit gebautem Raum und kulturellen Wandel neu zu empfinden.

Seiten, deutsch.

CHF 58.00

Bestellen gegen Rechnung: E-Mail oder Tel. +41-44-633 29 13

HerausgeberInnen: 
Dietmar Eberle, Marie Antoinette Glaser
Jahr: 
2009
ISBN-Nummer: 
ISBN 978-3-7212-0708-8